Hartwig Hammerschmidt

Hartwig Hammerschmidt stieß im Jahr 1986 zum ADFC. Vor Hartwig war kein Thema im ADFC sicher, er konstruierte als Ingenieur völlig neue, komfortable Fahrradständer, setzte sich im ADFC landes- und bundesweit für die Fahrradcodierung ein und erstellte, zusammen mit Klaus Bundy, schon im Jahr 1997 eine umfangreiche Broschüre zur Verbesserung der Fahrradinfrastruktur (Broschüre Sichere Führung und Förderung des Radverkehrs).

Im Kreisverband Fürstenfeldbruck engagierte sich Hartwig unermüdlich als Mitglied in verschiedenen Arbeitsgruppen, Tourenleiter, Bürodienst und Infostandmitarbeiter (meist Fahrradcodierer). In seiner Heimatgemeinde und später Stadt Germering war er viele Jahre Ortssprecher und die treibende Kraft für Verbesserungen vor Ort sowie den Zusammenhalt der örtlichen Mitglieder. Seine regelmäßigen  "Informationen für Radler in Germering" und seine thematischen Stammtische waren vorbildliche Öffentlichkeitsarbeit und ließen alle ADFC-Mitglieder in Germering an den Aktivitäten des Vereins teilhaben.

Noch hat sich Hartwig nicht völlig zur Ruhe gesetzt, aber dies schon angekündigt; daher hier schon mal ein kleines Denkmal vorab.   

© ADFC FFB 2020